Kate Schaaf
Theater, Historie & Sprache

Neuerscheinung: "Geschichte vom Frankforter Schlippche" von Katharina Schaaf

Frankforter Schlippche Katharina Schaaf


„Geschichten vom Frankforter Schlippche“ – erzählt und illustriert von Katharina Schaaf

Katharina Schaaf, „Geschichte vom Frankforter Schlippche“, Edition Pauer, Kelkheim 2021, ISBN 978-3-947930-20-3, 14,80 Euro

Das Schlippche:
Frankfurt im Jahr 1910 – und mittendrin erlebt ein kleines Mädchen, das „Frankforter Schlippche“, viele Abenteuer, jeden Monat ein neues. In zwölf Monatsgeschichten begleiten wir das „Schlippche“ durch sein turbulentes siebtes Lebensjahr und auch durch die Frankfurter Vergangenheit. Die Ostereiersuche im Palmengarten, die erwartete Ankunft des Halleyschen Kometen, das Drachensteigenlassen auf dem Lohrberg und die Attraktionen des Hauptbahnhofs – alles erlebt das „Schlippche“, gemeinsam mit seinem besten Freund, dem „Bärche“, das natürlich immer dabei sein muss!
Das Buch:
Die „Geschichten vom Frankforter Schlippche“ haben ein breites Zielpublikum und sprechen dieses auf verschiedenen Ebenen an. Gefördert von der Hessischen Kulturstiftung sind sie gleichermaßen geeignet für erwachsene Nostalgiker, Mundartfreunde und Frankfurt-Neugierige, aber auch zum Vorlesen für Kinder und Enkelchen. Natürlich erzählt das „Schlippche“ in der lokalen Mundart, die aber auch für Zugezogene bestens verständlich ist – unter anderem, weil es für „Spezialausdrücke“ ein eigenes Glossar mit Worterklärungen gibt. Während Kinder die Geschichten auf einer einfacheren Ebene genießen werden, funktionieren sie auf einer anderen Ebene für Erwachsene mit Hintergrundwissen, die zwischen den Zeilen der kindlichen Wahrnehmungen des „Schlippche“ auch einiges an mitschwingender Gesellschaftskritik und am Aufziehen des ersten Weltkrieges mitlesen können.
Reich bebildert in warmen Farben und mit großen Ausschneidebögen versehen, liegt ein wunderbares Geschenkbuch vor, das zum Sammeln und Spielen anregt, denn das „Schlippche“ lädt als Anziehpuppe mit zwölf passenden Monatskleidern (nebst „Bärche“) zum Nachspielen der Geschichten ein, während das eigentliche Geschichtenbuch unberührt bleibt und überdies noch Platz zum Aufbewahren aller Einzelteile bietet. Das Buch ist für 14, 80 Euro  erhältlich unter der ISBN 978-3-947930-20-3 über jede Buchhandlung  oder direkt über den Verlag Edition Pauer unter der Telephonnummer 06195-62519 bzw. der Emailadresse p.pfeffer@dunkel.de
Katharina Schaaf, „Geschichte vom Frankforter Schlippche“, Edition Pauer, Kelkheim 2021, ISBN 978-3-947930-35-7 , 14,80 Euro
Veranstaltungen:
Für die nächsten Monate sind verschiedene Veranstaltungen geplant, bei denen man Schauspielerin und Autorin Katharina Schaaf live als „Schlippche“ erleben kann:
1) Am 30. 7. 2022 ab 17 Uhr bei LiteraLangen (Veranstalter Buchhandlung Neiß) im „Werkhof im Torbogen“, Fahrgasse 3, 63225 Langen, Anmeldung unter Buchhandlung litera GmbH, Beate Neiß, Tel. 0 61 03 / 25 70 0, Eintritt: 15 Euro (Getränk und kleiner Imbiß inklusive).
2) Am 18. 8. 2022 ab 18 Uhr im Innenhof des Alten Schlosses – Schlosscafé Höchst, Höchster Schloßplatz 16, 65929 Frankfurt am Main, 069/ 331765, Eintritt frei, Reservierung möglich, aber nicht erforderlich.
3) Auch am 29. Oktober 2022 ist das Schlippche anzutreffen ab 15. 30 Uhr im „Kultur-Café im Pavillon“ im Brentanopark Rödelheim und am 6. November 2022 ab 18 Uhr im „Kultur-Bahnhof“ in Kelkheim Münster.